Stadthochzeit in Mannheim


Trauung in der Christuskirche Mannheim

Mannheim – meine Heimatstadt – ich freue mich jedes mal, wenn ich ein Paar in detailbekannten Gefilden als Hochzeitsfotograf bei ihrer Hochzeit begleiten und portraitieren darf. Ganz spontan und kurzfristig flattert im Mai eine kurzfristige Anfrage von diesem sympathischen Paar aus Mannheim in meinen Posteingang. Nachdem ich kurz in meine Kalender geschaut hatte und ausgerechnet dieser Freitag noch frei war, stand der Hochzeitsreportage für die beiden in Mannheim nichts mehr im Wege.

Der Wecker klingelte mal früh an diesem Tag und geweckt von dem Duft von frischen Kaffee in unserer Wohnung welchen Marie bereits in der Küche zubereitete kroch ich aus dem Bett. Ich packte mein zuvor bereitgelegtes Fotoequipment zusammen und machte mich auf zu den Weg zum Brautpaar in den benachbarten Stadtteil in Mannheim. Da Laura & Felix nicht wirklich Lust auf ein klassisches Brautpaarshooting hatten, verabredeten wir uns in ihrer Wohnung in der Schwetzinger Vorstadt um von dort aus uns auf dem gemeinsamen Fußweg zur Christuskirche spontan an einigen schönen Locations zum fotografieren zu stoppen. Was soll ich sagen....der Plan ging auf! Aber seht selbst! Das Paarshooting mit den beiden war sehr entspannt und wir hatten eine Menge Spass.

Die Trauung fand in der wunderschönen Christuskirche statt – direkt am Rande der schönen Schwetzinger Vorstadt. Nach dem Gottesdienst in der Christuskirche Mannheim wartete schon ein großer Doppeldeckerbus um die Hochzeitsgesellschaft zur Eventlocation (Stephan's Restaurant) nach Heidelberg zu bringen. Der Tag fand letztendlich seinen krönenden Abschluss in der Feier der beiden, wo alle fröhlich zusammen aßen und tanzten

Liebe Laura, lieber Felix – ich danke euch beiden, dass ihr bei der Wahl des Fotografen auf die Heimatverbundenheit gesetzt habt. Es war mir eine Ehre, euch an diesem Tag begleiten zu dürfen. Für eure gemeinsame Zukunft wünsche ich euch alles erdenklich Gute und  hoffe, dass wir uns mal wieder über den Weg laufen.

Auf bald ! Euer Flo

Wer mehr von der Hochzeit aus Mannheim sehen möchte, der klickt hier. 

Hochzeit auf Kloster Heilsbruck


Hochzeitsreportage in Landau

Blauer Himmel, Sonne und mollige 30 Grad – es gibt vielleicht wenige Momente im Leben, in denen man getrost von einem waschechten Hauptgewinn sprechen kann. Das Hochzeitspaar hatte anscheinend am Vorabend ihre Teller komplett aufgegessen und bekamen an Ihrem Hochzeitstag von Petrus zum Dank einen wahren Wetter Hauptgewinn serviert. Ein wunderbarer Tag im Juli, strahlende Sonne, gute Laune und eine Menge Emotionen. Ich war voller Energie und konnte es kaum erwarten, endlich wieder tolle Menschen in festlicher Garderobe vor die Linse zu bekommen. Als Hochzeitslocation hatten die beiden das Klostergut Heilsbruck in Edenkoben ausgewählt, welches aufgrund seines shabby chic's zu einer meiner liebsten Orte für Hochzeiten in der Pfalz zählt.

Der Tag begann beim getting ready von Amelie. Im Anschluss ging es direkt zum kanadischen Bräutigam nach Nussdorf um auch ihn bei seinen Vorbereitungen zu begleiten. Dort angekommen erwartete mich schon eine ausgelassene Schar an Kanadiern in der angemieteten Ferienwohnung.  

Im Standesamt in Landau fand die Trauung der Beiden statt bevor es weiter zum Kloster Heilsbruck ging. Nach dem Sektempfang erkundeten wir das Klostergut um ein paar wunderschöne Locations für die Paarbilder zu entdecken. Perfektes Licht und ein wunderbares Brautpaar machten es nicht sonderlich schwer, einige schöne Bilder einzufangen.

Wer mehr von der Hochzeit in der Pfalz sehen möchte, der klickt hier.

Sommerhochzeit in Weingarten


Hochzeitsreportage bei Speyer

Letztes Wochenende ging es mal wieder in die Pfalz um eine wunderschöne Sommerhochzeit zu fotografieren.

Der wunderbare Sommertag als Hochzeitsfotograf in Weingarten begann für mich an der Kirche in der Nähe von Speyer. Der Bräutigam wartete dort schon auf seine Braut. Pünktlich zur Trauung erschien dann Michaela und die beiden schritten durch den Mittelgang der kleinen Kirche zum Altar.

Nach der Trauung ging es weiter zum nur wenige Meter entfernten Restaurant "Zum Postillion". Bei super Wetter und einer klasse Stimmung feierten wir mit der Hochzeitsgesellschaft bis spät in die Nacht hinein. 

Wer mehr von der Hochzeit in der Pfalz sehen möchte, der klickt hier.


Lissabon im Winter


Kurztrip nach Portugal

Kurz nach Silvester ging es für uns spontan nach Portugal um für ein paar Tage dem deutschen Winter zu entfliehen. Dank Airbnb wohnten wir in einer wunderschönen Altbauwohnung direkt im Zentrum von Lissabon. Perfekt also für unseren täglichen Entdeckungstouren mit der Kamera. Am ersten Tag ging es dann auch gleich sehr früh morgens los um vom Gare de Oriente aus zur einer der längsten Brücken Europas zu spazieren. Dort angekommen wurden wir mit einem wundervollem Sonnenaufgang und leckerem Espresso belohnt. Auch die Seilbahn gleich um die Ecke bietet sich um ein paar schöne Ausblicke über die Stadt zu bekommen.

An Tag 2 ging mit dem Mietwagen entlang der Küstenstraße zum Cabo de Roca. Mit ein wenig Kletterei gelangt man von diesem Aussichtspunkt zu einem tiefer gelegenen Felsentor im Meer. Auf der Suche nach einem guten Abendessen, fanden wir ein kleines Restaurant in einem windschiefen Haus über den Klippen, in welchem wir eine wunderbare Paella serviert bekamen. 

Wer mehr von von unserem Trip nach Portugal sehen möchte, der klickt hier. 

New York City


The Big Apple

Einmal im Jahr geht es für mich nach New York. So auch Anfang 2015 wieder. Da ich bisher meistens im Herbst und Frühling in der Stadt war, freute ich mich schon darauf New York dieses Mal im Schnee erleben zu dürfen. Dank der günstigen Anbindung von Mannheim zum Frankfurter Flughafen hält sich die Reisezeit ja glücklicherweise in Grenzen. 

Kaum angekommen stand auch schon das erste Shooting mit Steve einem Fashionblogger aus der Stadt an. Wir kennen uns bereits von meinem vorherigen Aufenthalten und ich hatte mit ihm schon von Mannheim aus geschrieben um ein paar Shootings an verschieden Locations zu vereinbaren. Das schöne an New York ist, dass man nach guten Locations nicht lange zu suchen braucht. 

Die nächsten Tage verbrachte ich meistens auf Streifzügen mit meinen Jungs durch die Stadt, immer auf der Suche nach dem nächsten Motiv. Auch ein Ausflug zu einem ein wenig ausserhalb gelegenen Schiffsfriedhof durfte bei unseren Abenteuern nicht fehlen.

Wer mehr von der Reise nach New York sehen möchte, der klickt hier.